Ihr Steuervorteil

Der steuerfreie Essenszuschuss ist die bessere Gehaltserhöhung.

bis zu 1760 € jährlich steuerfrei

Ticket Restaurant® ist die modernste Form der steuerfreien Unterstützung für jede Mittagspause.

Seit 1.7.2020 liegt der steuerfreie Betrag bei 8 € pro Mitarbeiter:in und Arbeitstag und damit deutlich über den bis dahin möglichen 4,40 €. Mit diesem steuerfreien Essenszuschuss sparen nicht nur Arbeitgeber:innen Geld, auch den Angestellten bleibt mehr im Geldbörsel.

 

8€/Mitarbeiter:in/Tag steuerfrei

✔ Steuerfreibetrag von bis zu 1.760€/Jahr/MA

✔ einlösbar in Restaurants, Kantinen, Fast Food Lokalen etc. - auch online

bis zu 440 € jährlich steuerfrei

Ticket Service® ist die flexibelste Form des steuerfreien Essenszuschusses für jede Mittagspause.

Unternehmen können seit 1.7.2020 einen steuerfreien Essenszuschuss von bis zu 2 € pro Tag und Mitarbeiter:in 
nutzen. Das ist beinahe eine Verdoppelung der davor steuerfrei erhältlichen 1,10 € und macht die Mittagspause so auf mehrere Arten schmackhafter.

 

2€/Mitarbeiter:in/Tag steuerfrei

✔ Steuerfreibetrag von bis zu 440€/Jahr/MA

✔ einlösbar in Gastronomie & Lebensmittelhandel in Österreich - auch online

Alle wichtigen Informationen für Sie zum Download

Allgemeine Informationen zum steuerfreien Essenszuschuss

Gesetzliche Bestimmungen von Essensgutscheinen

Informationen zur Rechtslage für Steuerberater




"Arbeitnehmer:innen geben im Schnitt zwischen 11 € und 18 € für Mittagessen aus - bis zu 8 € davon können seitens der Arbeitgeber:innen steuerfrei als Unterstützung gegeben werden."

Christoph Monschein, General Manager Edenred Austria

Hilfestellung zum
monatlichen Aufladebetrag pro Mitarbeiter:in:

<h2>Hilfestellung zum<br />monatlichen Aufladebetrag pro Mitarbeiter:in:</h2>

*Zur Berechnung werden die durchschnittlichen Arbeitstage abzgl. Urlaubstage und Feiertage herangezogen.

Regeln für steuerfreie Essensgutscheine in Österreich

Wie, wann und wo der Essenszuschuss steuerfrei ausgezahlt werden darf, 
wird in der Lohnsteuerrichtlinie 2022 in den Randzahlen 93 bis 99 definiert.
Wir haben alle Informationen zum Download für Sie zusammengestellt.

Steuerfreie Gutscheine: 
Sind die besseren 
Gehaltserhöhungen

Lassen Sie Ihren Mitarbeiter:innen jeden Monat einen Steuerfreibetrag von bis zu € 1.760 ,- pro Mitarbeiter:in mit unseren Ticket Restaurant® Karten zukommen. Bei Ihren Mitarbeiter:innen kommt also wirklich der Betrag an, den Sie auszahlen. 

Alle wichtigen Infos zum steuerfreien Mittagszuschuss haben wir für Sie zusammengefasst.

Gesetzliche Bestimmungen für Essens- und Lebensmittel-
gutscheine

Seit dem 30. Juni 2020 sind Gutscheine für Mahlzeiten in Restaurants bis zu 8 € und Zuschüsse für Lebensmittel bis zu 2 € pro Arbeitstag pro Mitarbeiter:in steuerfrei.

So ist verbindlich geregelt, wie steuerfreie Mahlzeiten gemäß § 3 EStG definiert sind. Wir haben die wichtigsten Änderungen und Fakten für Sie zusammengestellt.

Informationen zur Rechtslage für Steuerberater

Die steuerliche Anpassung, die seit 2020 verbindlich gilt, haben wir in diesem Infoblatt für Steuerberater kompakt gebündelt.

Zu Gast bei Trending Topics

Podcast mit Christoph Monschein über steuerfreie Gutscheine für Mitarbeiter:innen in der Praxis und wie sie gegen Inflation schützen können.

✔ Es muss sich um ein Sachgeschenk handeln – also zum Beispiel eine Gutscheinkarte wie die Ticket Restaurant® oder die 
Ticket Service® Prepaid-Karte. Der Essenszuschuss darf nicht im Vorhinein in bar ausgezahlt werden, da es sich um eine zweckgebundene Sozialleistung handelt.

✔ Bis zu 8 € pro Arbeitstag pro Mitarbeiter:in sind steuerfrei, wenn sie in Restaurants, Home-Office oder bei Lieferservices für Mahlzeiten eingelöst werden.

✔ Wenn der Essenszuschuss für Lebensmittel beispielsweise in Supermärkten eingesetzt wird, dann ist der Zuschuss bis zu einem Wert von bis zu 2 € pro Arbeitstag steuerfrei. 

Hinweis: Die von uns bereitgestellten Inhalte dienen lediglich der unverbindlichen Information und stellen keine Steuer- oder
Rechtsberatung dar. Achten Sie daher auf mögliche ergänzende Neuerungen, wie z.B. durch ein BMF-Schreiben.